5 Teil 1 Epheser 5,1-6

Vertiefung und Ergänzung

Für deine persönliche Vertiefung der aktuellen Predigtserie. 

5. Teil 1 Unterwegs zur radikalen Liebe

(NGÜ) Nehmt euch daher Gott selbst zum Vorbild; ihr seid doch seine geliebten Kinder! Konkret heißt das: Alles, was ihr tut, soll von der Liebe bestimmt sein. Denn auch Christus hat uns seine Liebe erwiesen und hat sein Leben für uns hingegeben wie eine Opfergabe, deren Duft vom Altar zu Gott aufsteigt und an der er Freude hat. Auf sexuelle Unmoral und Schamlosigkeit jeder Art, aber auch auf Habgier sollt ihr euch nicht einmal mit Worten einlassen, denn es gehört sich nicht für Gottes heiliges Volk, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen. Genauso wenig haben Obszönitäten, gottloses Geschwätz und anzügliche Witze etwas bei euch zu suchen. Bringt vielmehr bei allem, was ihr sagt, eure Dankbarkeit gegenüber Gott zum Ausdruck. Denn über eins müsst ihr euch im Klaren sein: Keiner, der ein unmoralisches Leben führt, sich schamlos verhält oder von Habgier getrieben ist (wer habgierig ist, ist ein Götzenanbeter!), hat ein Erbe im Reich von Christus und von Gott zu erwarten.  Lasst euch von niemand mit leeren Behauptungen täuschen! Denn gerade wegen der eben genannten Dinge bricht Gottes Zorn über die herein, die nicht bereit sind, ihm zu gehorchen. Epheser 5,1-6


Podcast

Erstellt: 31. Oktober 2018
Autor: bibletunes

Epheser 5 Teil 1

Podcast zu Epheser 5,1-6 von Detlef Kühlein, bibletunes





Geliebte Kinder

  • Liebe ist … > was sagt 1. Korinther 13? Wie lautet deine Definition?
  • Jesus war der geliebte Sohn von Gott (vgl. Johannes 3,16). Am Kreuz starb er stellvertretend für unsere Schuld. Diese unvorstellbare Tat der Liebe wäre unmöglich gewesen, wenn Gott als Vater seinen Sohn Jesus nicht geliebt hätte (vgl. Matthäus 3,17).
  • Genauso ist es für dich unmöglich, jemanden zu lieben oder ihm etwas zu liebe zu tun, wenn du nicht selbst Geliebter bist. Doch genau das bist du! Du bist geliebt, durch die echte, wahre und unaufhörliche Liebe Gottes. Gott schenkt dir seine Liebe – für immer! Einfach genial, der? Diese Liebe ist weder käuflich, noch durch irgendeine Leistung erzwingbar (vgl. 1. Johannes 4,9 -10).

Tut alles in Liebe:

  • Wenn du nun an Jesus glaubst, macht Gott aus dir einen neuen Menschen (Epheser 4,24) und damit befin-dest du dich mitten auf dem Weg der Liebe, weil du Jesus Christus nachfolgst.
  • Dieser Weg der radikalen Liebe führt zum Erbe, das Gott uns bereitet hat: das ewige Leben mit unserem Schöpfer. Wenn jemand sich jedoch nicht auf diesem Weg der Liebe befindet, bedeutet das ewige Trennung von seinem Schöpfer. • Darum wünscht sich Paulus, dass du dein ganzes Herz, deinen Verstand und deine ganze Kraft (vgl. Matthäus 22,37) verwendest, um auf diesem Weg zu bleiben.
  • Das bedeutet radikale Absage von all dem, was dich vom Weg der Liebe abbringen könnte!
  • Wenn du Gott zum Vorbild nimmst und ihn imitierst, bewahrt dich das vor diesen Sünden:
  • V3: sexuelle Unmoral („verkaufen“, Menschen wie Dinge behandeln; Sex außerhalb der Ehe); Schamlosigkeit (Menschen wie Dreck behandeln); Habgier > das wollen/nehmen was anderen gehört.
  • V4: Obszönitäten, gottloses Geschwätz, anzügliche Witze > Worte führen zu Taten.

Jesu Leben als Opfergabe

  • Die Trennung von Gott, die der Mensch durch seine Schuld am Sündenfall verursacht hat, muss bezahlt wer-den. Denn die Menschen haben Gottes gewolltes Ziel verfehlt. Gottes gerechter Zorn darüber, fand durch seine große Liebe, indem er seinen eigenen Sohn geopfert hat, Frieden.
  • Gott hatte somit nicht Freude am Opfer selbst, sondern an dem was daraus entstand: Der Friede, der zwischen Mensch und Gott geschaffen wurde. Das ist der angenehme Duft (vgl. 2. Mose 29,18). • Hebräer 10,1-14 berichtet ausführlich über das stellvertretende Opfer Jesu.

Impulse

  • Bin ich bereits ein Geliebter oder bin ich noch auf der Suche nach Liebe?
  • Welche Gewohnheiten erwähnt Paulus, die uns vom Weg der Liebe abbringen?
  • Was denkst du, warum erwähnt er sie? Oder sagst du: Ich bin auf dem Weg zur radikalen Liebe, aber ich weiß genau, wo ich auch mal abdrifte?

Ermutigung:

  • Suche jemanden, mit dem du über diese Gewohnheiten sprechen kannst.
  • Es ist eine wunderbare Befreiung, wenn man mit einer vertrauenswürdigen Person gemeinsam die Sünden bekennen und sich gegenseitig die Vergebung zusprechen darf.
  • Durch die Vergebung Gottes kommen wir wieder zurück zum Weg der Liebe.
  • Die Gnade Gottes ist größer als jedes Abdriften.