Vertiefung und Ergänzung

Für deine persönliche Vertiefung der aktuellen Predigtserie. 

2. Teil 2 Du bist und tust Gottes Werk

(NGÜ) Noch einmal: Durch ´Gottes` Gnade seid ihr gerettet, und zwar aufgrund des Glaubens. Ihr verdankt eure Rettung also nicht euch selbst; nein, sie ist Gottes Geschenk. Sie gründet sich nicht auf ´menschliche` Leistungen, sodass niemand ´vor Gott` mit irgendetwas großtun kann. Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was gut und richtig ist. Gott hat alles, was wir tun sollen, vorbereitet; an uns ist es nun, das Vorbereitete auszuführen. Epheser 2,8-10


Podcast

Erstellt: 31. Oktober 2018
Autor: bibletunes

Epheser 2. Teil 2

Podcast zu Epheser 2,8-10 von Detlef Kühlein, bibeltunes





Nochmals zur Kur:

  •  Wegen Gottes Erbarmen (V4) sind wir durch Gnade gerettet worden (V7-8) aus Glauben (V8) für Werke Gottes (V10). •
  • Erbarmen: Etwas erhalten, das wir nicht verdient haben > das ewige Leben. •
  • Gnade: Ist ein Geschenk! Wir können nichts dazu beitragen. •
  • Glauben: Dieses Gnadengeschenk empfangen wir durch Glauben. •
  • Werke: Wir sind nicht errettet, weil wir gute Werke getan haben, son-dern, damit wir gute Werke tun können.

Ein Kunstwerk, das nicht nur herumhängt

  •  In diesen Versen bekommen wir einen richtig fetten Zuspruch: Du und ich sind ein Werk Gottes, geschaffen in Jesus Christus, Amen!
  • Und weil Gott nicht irgendein Pappenheimer ist, handelt es sich bei dir nicht um irgendein Werk, sondern um ein göttliches Meisterwerk! Du bist also ein göttliches Original, ein Unikat!
  • Doch Gott wäre nicht Gott, wenn er nicht auch einen Verwendungszweck für seine Kunstwerke hätte. Anders als zum Beispiel bei einem wertvollen Kunstgemälde, sollten wir nicht irgendwo still und stumm an einer Wand hängen. Wir sollen das tun, was Gott schon für uns vorbereitet hat.
  • Das funktioniert aber nicht wie das Verfolgen einer Strategie, oder Erreichen eines Ziels. Es beschreibt viel mehr die Ausrichtung auf Gott und das Nachfolgen Jesu. Mit anderen Worten ausgedrückt: Frag zuerst Gott, was Er von dir will, bevor du losläufst!
  • Denn Gott hat schon einiges für dich geplant. Er ruft dir zu: „Ich hab etwas Großartiges für dich vorbereitet, möchtest du das für mich tun?“
  • Mach dir also keinen Stress, wohin Gott dich führt, sondern freue dich auf das, was Er für dich vorbereitet hat.

Impulse

  • Gott spricht von dir als ein von Ihm geschaffenes Kunstwerk: Kannst du diese Zusage für dich annehmen? 
  • Wenn ja, wie äußert sich das in deinem Leben?
  • Wie sieht’s bei dir mit Gottes Führung aus? Wo lässt du dich konkret von Jesus führen und wo bestimmst du selbst?