Vertiefung und Ergänzung

Für deine persönliche Vertiefung der aktuellen Predigtserie. 

1. Teil 1: Gnade und Frieden von Gott

(NGÜ) Paulus, Apostel Jesu Christi nach Gottes Plan und Willen, an die, die in Ephesus leben und zu Gottes heiligem Volk gehören. Euch allen, die ihr aufgrund des Glaubens mit Jesus Christus verbunden seid, ´wünsche ich` Gnade und Frieden von Gott, unserem Vater, und von Jesus Christus, unserem Herrn. Epheser 1,1-2


Podcast

Erstellt: 04. September 2018
Autor: bibletunes

Epheser 1 Teil 1

Podcast zu Epheser 1,1-2 von Detlef Kühnlein, bibletunes

www.bibletunes.de





Autor und Empfänger

  • Paulus stellt sich als von Gott beauftragter Verfasser dieses Briefes an die Epheser vor.
  • Empfänger sind die Jesusnachfolger in Ephesus, der damaligen Hauptstadt Kleinasiens. Wobei in wichtigen Handschriften die Bezeichnung Ephesus fehlt. Der Brief ist ein Rundschreiben an alle Gemeinden.
  • Ein "Gefangenschaftsbrief" wie auch Philipper, Kolosser und Philemon
  • Apostel: bedeutet Bote und diente als offizieller Titel für Paulus und die 12 Jünger, die Augenzeugen des auferstandenen Jesus waren und von Gott auserwählt wurden, durch Predigten, Lehren und Schreiben der Schrift, begleitet von Wundern, den Grundstein für die Gemeinde zu legen.
  • Wie Paulus in Ephesus wirkte kannst du in Apostelgeschichte 19 nachlesen. 

Gnade und Frieden von Gott:

  • Ein Lieblingsausdruck von Paulus, fast könnte man ihn überlesen. Dabei will Paulus uns hier etwas Elementares vermitteln. Es soll mehr als eine Erinnerung sein, nämlich eine Einladung, in und aus Gottes Gnade und Frieden zu leben.
  • Gnade (griechisch) bedeutet: „Möge die Gunst der götter auf dir ruhen“.
  • Durch Gnade sind wir gerettet. Die Rettung ist Gottes Geschenk an uns (Epheser 2,8). Gnade heißt quasi „auf Gottes Kosten leben“. Wir brauchen Gottes Gnade und Frieden fortwährend.
  • Friede (hebräisch) bedeutet Harmonie (kein Stress, kein Streit, …)
  • Johannes 14,27: Was ich/Jesus euch zurücklasse, ist Frieden. Ich gebe euch meinen Frieden – einen Frieden, wie ihn die Welt nicht geben kann. Deshalb sagt Paulus „Gnade und Frieden von Gott.“
  • Nur wenn wir erfüllt sind von Gottes Frieden, schaffen wir es, unser Ego zu überwinden, Frieden zu halten und zu verbreiten.
  • Nur wer in Christus lebt, kann diesen göttlichen Frieden und Gnade erleben.
  • Epheser 1,3-14 umschreibt das Evangelium der Gnade

Impulse:

  • Wie könnte sich ‚Gnade und Frieden von Gott‘ in deinem Leben konkret auswirken?
  • Was ändert sich in deinem Leben, wenn du die Gnade von Gott jeden Tag neu annimmst?
  • Was würde sich für die Menschen um dich herum ändern, wenn du die Gnade in deinem Leben anwendest?
  • Was hat der Unfrieden unter den Menschen die dir nahe stehen, für Auswirkungen auf sie und auf dich selbst?
  • Was denkst du, warum schreibt Paulus hier, dass er uns ‚Frieden von Gott‘ wünscht und nicht nur ‚Frieden‘?
  • Was würde sich bei dir ändern, wenn du Gott bitten würdest, dir seinen Frieden ins Herz zu geben?
  • Wieso denkst du ist es eigentlich nötig, dass Gott uns auffordern muss, die Gnade und den Frieden von Ihm zu empfangen und zu leben? Was hindert dich daran, dies jeden Tag zu tun?

Zuspruch von Gottes Frieden:

„Der Herr segne dich und bewahre dich! Der Herr wende sich dir in Liebe zu und zeige dir sein Erbarmen! Der Herr sei dir nah und gebe dir Frieden!“

Texte (wurden geändert und ergänzt) und Podcast stammen aus www.bibletunes.de